Yeah – ein neues Zuhause…

… und yeah – erste Bastelversuche mit dem kleinen Neffen! Während meine Schwester und ihr Mann ihre neue Wohnung übernommen haben (yeah!), waren mein Neffe und ich gemeinsam kreativ (doppelt yeah!!). Als Überraschung für die Neu-Wohnungsbesitzer*innen haben wir nämlich ein schnelles Yeah-Banner gebastelt.

Da alles ganz schnell gehen musste und ich mir nicht sicher war, wie talentiert der kleine Mensch so mit Fingerfarben ist, habe ich natürlich fleißig mitgeholfen. Klar ist: Fingerfarbe an den Händen fand er schon irgendwie cool, nur das Konzept Handabdruck war nicht so seins. Bei den Bastelskills ist also noch Luft nach oben…

Materialien

Papier: Ein schnelles Banner kann man super mit dem Lustigt-Origami-Papierset von IKEA basteln. Neben Kreisen und Quadraten enthält die Packung nämlich auch Dreiecke in unterschiedlichen Farben. Die kann man wunderbar und ganz schnell in ein tolles Banner verwandeln, ohne dass man lange schneiden muss.

Ich habe die Farben sortiert, so dass sie einen Regenbogen ergeben. Vor dem Bemalen schnell noch die oberen beiden Ecken lochern und dann kann es los gehen.

Farben: Als Farbe ich habe die Kinder-Fingermalfarben “SES Eco” verwendet. Achtet bei der Farbauswahl darauf, dass die Farben möglichst verträglich sind (man kann sich z.B. bei Öko-Test dazu informieren) – und wenn die Kinder noch sehr klein sind, dann sollte die Farbe unbedingt auswaschbar sein!

Bei unserem ersten Bastelversuch war das auch gleich nötig, denn es blieb nach den zwei Handabdrücken noch genügend Farbe am kleinen Menschen, dass diese großflächig verteilt werden konnte. Ich hatte zwar Wasser und Lappen und Tücher bereit liegen, aber manchmal verwendet sich der Kleine in einen Blitz…

Aufhängung: Um die Papierdreiecke miteinander zu verbinden, habe ich einfach “Bäckerzwirn” verwendet. Das ist etwas dicker, als einfaches Nähgarn, sieht schicker aus und man bekommt es aktuell fast überall. Natürlich ginge auch Satinband, Wolle oder eben Nähgarn.

Zwischen den Dreiecken habe ich ca. 16 cm lange Fäden locker verknotet und dann noch mit einer Schleife verziert. An den beiden Enden habe ich jeweils einen ca. 50 cm langen Faden verwendet, damit das Banner flexibel aufgehängt werden kann.

Auch wenn ursprünglich mal 4 kleine Handabdrücke geplant waren, mussten wir aus Zeitmangel und fehlender Motivation etwas umdisponieren… Über das (vorläufige) Endresultat haben sich die neuen Wohnungsbesitzer*innen trotzdem sehr gefreut! Und dass die drei bald noch näher zu mir ziehen, freut mich natürlich besonders!

Yeah! Yeah! Yeah!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.